DE EN 
Telefon

+49 2131-71889-0

Firmenportrait

Seit der Gründung entwickelt BIKON-Technik GmbH neue lösbare Kegel-Spannsysteme, in der Umgangssprache als Spannsätze bekannt. Die Basis ist der zylindrische und Kegel-Pressverband mit zwei korrespondierenden Konusflächen (BIKON = 2 Konen). Bis heute wurden auf diesem Gebiet seitens BIKON-Technik GmbH weltweit mehr als 100 Patente erlangt.

Die Produktpalette umfasst Innen-, Zwischen- und Außenspannsysteme, Flansch- sowie Wellenkupplungen, Spannbolzen, Spann-Paßbolzen und eine Vielzahl von Sonderkonstruktionen.

Durch unsere über 45-jährige Entwicklungs-, Beratungs- und Vertriebstätigkeit wird ein anwendungsbezogenes Erfahrungswissen für technisch-wirtschaftliche Lösungen angeboten.


Folgend die wichtigsten Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte:

  • 1972 Gründung der Gesellschaft noch unter anderem Namen, mit Ralph Müllenberg, dem späteren Alleingesellschafter.
    Ralph Müllenberg ist alleiniger Erfinder / Entwickler zahlreicher Kegel-Spannsysteme, damals noch als
    MBG-Spannverbindungen benannt (MBG = Müllenberg).

  • 1975 Der Name BIKON-Technik erscheint erstmals in der Öffentlichkeit.

  • 1976 Umzug der Gesellschaft nach Grevenbroich, in die Heimatstadt des Alleingesellschafters Ralph Müllenberg.

  • 1981 Die Gesellschaft wird in BIKON-Technik GmbH, Welle-Nabe-Verbindung umbenannt.
    Einrichtung der Betriebsstätte Tamm bei Ludwigsburg.
    Aufbau der Fertigungsstätte in Form einer Partnergesellschaft.

  • 1990 Gründung der eigens für die BIKON-Technik GmbH, Welle-Nabe-Verbindung aufgebauten Fertigung in der heutigen Form, die ebenfalls den Namen "BIKON" trägt.

  • 1999 Ableben von Ralph Müllenberg.
    Maria Strierath und Dipl.-Ing. Zlatko Dizdarevic übernehmen im Auftrag der Erbin die Leitung von Vertrieb und Technik.

  • 2004 Übernahme des Geschäftsbetriebs durch den langjährigen Mitarbeiter und heutigen Geschäftsführer und Alleingesellschafter Dipl.-Ing. Zlatko Dizdarevic.
    Frau Maria Strierath erhält Prokura und behält die kaufmännische Leitung bei.

  • 2007 Umzug der Gesellschaft inklusive Lager unter ein Dach nach Neuss in größere und modernere Räumlichkeiten sowie Schaffung neuer Arbeitsplätze.

  • 2008 Fokussierung auf neue Produktentwicklung und Erweiterung des weltweiten Geschäftsfeldes.

  • 2013 Erweiterung der Lagerflächen.

  • 2015 Erweiterung der Büroflächen.